EMMER

Emmer zählt zu den ersten und ältesten Getreidesorten.

 Das Urkorn blieb in seiner Urform erhalten und wurde nicht gekreuzt bzw. hochgezüchtet!

 

Aufgrund dessen ist es deutlich besser verträglich  es kann auch bei einer Weizenunverträglichkeit eine gute Alternative sein!!

Emmer wächst im Spelz (Hülle), der schützt somit das Korn vor schädlichen Umwelteinflüssen. Nach der Ernte wird das Korn in einem eigenen Vorgang vom Spelz getrennt.

Emmer ist von Natur aus sehr robust und optimal für den biologischen Anbau geeignet!

Außerdem enthält Emmer überdurchschnittlich viele Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink und Selen. 
Selen ist ein wichtiger Bestandteil von verschiedenen Enzymen, es stärkt das Immunsystem und wirkt antioxidativ. 

Emmer schmeckt würzig-aromatisch und angenehm nussig, ist hervorragend geeignet für die Brotbackstube, Nudeln und Mehlspeisen! 



JOHANNISROGGEN

Johannisroggen, oder auch Waldstaudenkorn genannt, ist eine Urform des Roggens und eine sehr robuste Getreidesorte. Von der Aussaat des Korns bis zur Ernte dauert es cirka 2 Jahre.

Die K
örner sind kleiner als beim normalen Roggen  dadurch schmeckt das Korn wesentlich intensiver und es verfügt über wesentlich mehr wertvolle Vitamine und Mineralstoffe als großkörnige Roggensorten.

  

Der Geschmack ist feinwürzig und intensiv. Das Getreide kann zu saftigem Brot mit vollem Roggengeschmack, Kuchen oder Gebäck verwendet werden. 



URDINKEL

Urdinkel ist ein richtiges Kraftpaket  es fördert die Verdauung, nährt und stärkt die Körperzellen.

Sogar Hildegard von Bingen erkannte vor vielen Jahren bereits: Dinkel ist fettig und kraftvoll und leichter verträglich als alle anderern Körner. Es bereitet dem, der ihn isst rechtes Fleisch und gutes Blut, er macht frohen Sinn und Freude im Gemüt.

 

Heute gibt es viele Dinkelsorten in die Weizen eingekreuzt wurde um den Ertrag zu steigern  unsere Urdinkelsorte enthält keine genetischen Weizenanteile und spricht für seine hervorragende Bekömmlichkeit.

 

Urdinkel ist in der Küche vielfältig einsetzbar - Brot, Gebäck, Backwaren, Kekse, Aufläufe, Knödel, Suppen, Müsli u.v.m.

Backwaren aus Dinkelmehl sind sehr flaumig und halten lange frisch. 



NACKTHAFER

Hafer hat seit jeher eine große Bedeutung er steigert die körperliche und geistige Leistungskraft und ist besonders leicht verdaulich.
Hafer ist von Natur aus glutenfrei!

 

Nackthafer ist eine spezielle Hafersorte, die über einen sehr hohen Anteil an Mineralstoffen, Ballaststoffen, Spurenelemente und Vitamine verfügt. Außerdem hängen die Haferkörner nackt an der Ähre und somit ist das aufwendige entspelzen, dass beim Hafer nur mit Hitze funktioniert, nicht notwendig!


Daher bleiben im Nackthafer alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten und somit ist er ein sehr gro
ßer natürlicher Energiespender.

 

Der Nackthafer wird bei uns am Hof frisch und vor allem trocken gequetscht dadurch werden Öle und Fette des Keimlings nicht hitzebeschädigt und der volle Getreidegeschmack und die vielen Nährstoffe bleiben erhalten.

 

Verwendung im Müsli, "porridge", Brot mit Haferflocken etc.